Thomas Kleis gewinnt mit Cousteau Hauptspringen in Sommerstorf

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Thomas Kleis gewinnt mit Cousteau Hauptspringen in Sommerstorf

Überraschungssieger im Hauptspringen beim KMG Cup in Sommerstorf ist der Mecklenburger Thomas Kleis mit dem erst neunjährigen holsteiner Schimmelwallach Cousteau 6.

Von 36 Startern schafften es lediglich sechs Paare ins Stechen der Viersterne-Prüfung. Vorjahressieger Franke Sloothaak musste bereits im Normalparcours einen Hindernisfehler hinnehmen und konnte somit seinen Traum von der Titelverteidigung zum Grabe tragen. Thomas Kleis legte im Stechparcours einen rasanten Ritt hin und gewann mit Cousteau (v. Carolus x Contender) in 37,55 Sekunden, einen Wimpernschlag vor Jörg Naeve mit dem gekörten Hengst Catoki (v. Cambridge x Silvester) in 37,72 Sekunden, der durch diesen zweiten Platz die Jahresgewinnsumme des gefragten Deckhengstes um weitere 6.000 Euro erhöhen konnte. Ebenfalls fehlerfrei blieb auch Dirk Schröder mit Ontario 60 (v. Oglio xx aus einer Labrador-Mutter), er durchritt den Stechparcours in 38,11 Sekunden.

Auffällig beim Großen Preis von Sommerstorf war die Dominanz der holsteiner Pferde, die drei besten Reiter waren allesamt mit Pferden "aus dem Land zwischen den Meeren" unterwegs und erfolgreich.
Cousteau 6 von Thomas Kleis ist mit seinen neun Jahren für dieses hohe Niveau (S****) noch relativ jung, allerdings hatte der Holsteiner bevor er in den Stall von Thomas Kleis kam, unter dem Sattel seines Ausbilders Mike Leichle einige Platzierungen in S**- und S***-Springen zu verzeichnen.
Cousteau ist alles andere als ein Zufallsprodukt, er entspringt dem holsteiner Stamm 317a; zum gleichen Stamm gehört auch der in den USA erfolgreiche Landgraf-Sohn Lemgo (Mutter v. Marinus-Manometer xx), sowie der als blutgeprägter Muttervater hochgeschätzte Lincoln (v. Landgraf x Manometer xx), als Muttervater von Coupe de Coeur derzeit in aller Munde. Ebenfalls dem Stamm 317a entspringt der in Westfalen gekörte und in S-Springen erfolgreiche For Pleasure-Sohn For Germany RD (Mutter v. Cassini I) und eine weitere Reihe Zuchthengste und in den Niederlanden bewährte Zuchstuten.

Ergebnisse im Preis der KMG Kliniken und Autohaus Rosier (Großer Preis von Sommerstorf, S****)

  1. Thomas Kleis mit Cousteau 0 / 37,55
  2. Jörg Naeve mit Catoki 0 / 37,72
  3. Dirk Schröder mit Ontario 0 / 38,11
  4. Richard Robinson mit Lysander 0 / 39,08

Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück Juni '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht