Philipp Weishaupt gewinnt mit Cockney Springen in Paderborn

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Philipp Weishaupt gewinnt mit Cockney Springen in Paderborn

Philipp Weishaupt gewinnt mit dem neunjährigen Westfalen Cockney den Auftakt der Großen Tour bei der Westfalen Weser Challenge in Paderborn. Zweiter in dieser Prüfung wurde der Niederländer Gert-Jan Bruggink mit Acodetto.

Philipp Weishaupt gewinnt in PaderbornMit diesem Sieg wiederholt Philipp Weishaupt seinen Vorjahreserfolg an gleicher Stelle, da hatte der gebürtige Bayer vor Stallkollege Marco Kutscher die Prüfung für sich entscheiden können. Otto Becker wurde mit seinem Holsteiner Wallach Romulus (v. Ramirado x Calando) Vierter, Janne-Friederike Meyer belegte mit Lambrasco den zehnten Platz in der heutigen mit 20.000 Euro dotierten 1,50m-Prüfung.
Weishaupt reitet den achtjährigen Cockney seit geraumer Zeit sehr erfolgreich, der Westfale stammt aus der Zucht seines Besitzers Dieter Schulze (Familie Schulze unterstützt seit Jahren Ludger Beerbaum). Der Vater von Cockney - der französische Hengst Champion du Lys, ebenfalls im Besitz der Familie Schulze - war selbst über Jahre sehr erfolgreich im internationalen Springsport unter Ludger Beerbaum und ist auf dem besten Weg, sich zu einem bedeutenden Springpferdevererber zu entwickeln.

Pedigree
Cockney (Westf.) Champion du Lys Laeken Mexiko
Herta
Karene Du Lys Largny
Darling Du Lys
Sabrina Sandro Sacramento Song xx
Duerte
Franziska Frühlingsball
Torilis xx

Der Mutterstamm von Cockney ist jedoch nicht minder interessant: Seine Mutter Sabrina ist eine Tochter des sportlich und züchterisch sehr erfolgreichen Sandro, der in Hannover und Oldenburg zu einem Linienbegründer wurde. Cockneys Grossmuter Franziska v. Frühlingsball sprang ebenfalls auf internationalem Niveau und brachte die hannoversche Stute Gigi (v. Gralsritter) die ebenfalls international erfolgreich war und ihrerseits Mutter des GP-Pferdes Coco unter Marcus Beerbaum wurde. Marco Kutscher "durfte" ebenfalls einen Nachkommen aus dieser Stutendynastie reiten, die Franziska-Tochter Comtess bescherte dem Europameister von 2005 einige schöne Erfolge auf internationalem Parkett.

Philipp Weishaupt kassierte für seinen Erfolg in Paderborn eine Siegesprämie in Höhe von 5.000 Euro, für den Bereiter aus Riesenback ist dies der "zweite Streich" binnen einer Woche, nach seinem Sieg im Bundeschampionat der 6-jährigen Springpferde mit Monte Bellini. (Foto: Andreas Heine)

Ergebnis 'Janz Effizienz-Check' - Int. Zeitspringprüfung

RangReiter / PferdZeit
1Philipp Weishaupt, (GER) Cockney54.34 Sek.
2Gert-Jan Bruggink, (NED) Acodetto55.20 Sek.
3Dominique Hendrickx, (BEL) Umidwar VH Juxschot Z57.78 Sek.
4Werner Muff, (SUI) Luminos58.73 Sek.
4Otto Becker, (GER) Romulus58.73 Sek.
6Dirk Demeersman, (BEL) Phaline K58.89 Sek.


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück September '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht