PSI Auktion 2011 - Der Designer mit 1,1 Millionen Preisspitze

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

PSI Auktion 2011 - Der Designer mit 1,1 Millionen Preisspitze

Preisspitze der diesjährigen PSI Auktion in Ankum wurde der Hannoveraner Hengst Der Designer. Kunden aus Russland ersteigerten den Rappen für 1,1 Millionen Euro. Spitzenofferte bei den Springpferden war der Chacco-Blue-Sohn Chadino.

PSI Auktion 2011 - Hengst Der Designer bringt 1,1 Millionen EuroFür den braunen, blutgeprägten Sohn des international erfolgreichen Schockemöhle-Hengstes Chacco Blue (v.Chambertin x Contender), der für die diesjährigen Weltmeisterschaften für Junge Pferde in Zangersheide qualifiziert war, legten Kunden aus Libanon 700.000 Euro an.
Auf der PSI Auktion wurden 2011 Durchschnittspreise von 271.304 Euro für die versteigerten Dressurpferde und 272.583 Euro für die Springpferde erzielt. Der Gesamtumsatz lag bei den Dressurpferden bei 6,2 Millionen und bei 6,5 Millionen bei den Springpferden.
Die von den PSI-Machern Paul Schockemöhle und Ullrich Kasselmann zusammengestellte Kollektion aus eigener Zucht und Aufzucht übertraf damit deutlich das Ergebnis des Vorjahres und stellte erneut unter Beweis, dass exzellente Pferde immer noch ihren Preis haben und potentielle Interessenten aus aller Welt, diese Qualität auch zu schätzen wissen.

Die diesjährige Preisspitze - der fünfjährige Hannoveraner Hengst Der Designer - ist ein Sohn des 25-fachen S- und Dressurderby-Siegers De Niro (v. Donnerhall), der als Dressurvererber einen excellenten Ruf geniesst. Wie es sich für einen hoffnungsvollen Junghengst gehört, ist Der Designer mütterlicherseits mit Weltmeyer und Bolero ebenfalls bestens gezogen, zudem der Rappe Vollbruder der gekörten Hengste Danone I und II und des sporterfolgreichen Donnermeyer ist.
Der Designer war seinerzeit Prämienhengst der Hannoveraner Körung in Verden und hatte damals bereits Körkommission und Publikum mit drei sehr guten Grundgangarten und einem angenehmen Interieur überzeugt. Darüber hinaus wartet der Hengst mit einem sehr schönen Gesicht auf, bei vielen De-Niro-Nachkommen keinesfalls eine Selbstverständlichkeit.
Hohe Begehrlichkeiten beim anwesenden Publikum in Ankum, erweckte auch der ganggewaltige Dunkelfuchs Sir Caramello (v. Sir Donnerhall x Feiner Stern), der erst vierjährige Hengst entspringt der Oldenburger Zucht und war qualifiziert für das Bundeschampionat des Deutschen Dressurpferdes in Warendorf. (Bildmaterial: Marc gr. Feldhaus)


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück August '14
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2014 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht