Niederlande gewinnen Euroclassics Team-Trophy

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Niederlande gewinnen Euroclassics Team-Trophy

Jeroen Dubbeldam für Team NiederlandeIn einem spannenden Stechen gegen Team Deutschland I und II, gewann die Mannschaft der Niederlande das Team-Trophy bei den Euroclassics in Bremen und nahm damit Revanche für die erlittene Niederlage im Rahmen der diesjährigen Europameisterschaft.

Das Team-Trophy, ein Mannschaftsspringen im Nationenpreis-Modus, im Rahmen der Euroclassics in Bremen, sorgte erneut für reichlich Spannung beim pferdebegeisterten Publikum, denn der zweite Umlauf würfelte die Wertung erheblich durcheinander.
Während Team Schweden und die belgische Mannschaft - nach dem zweiten Umlauf - einen Gesamtpunktestand (Fehlerpunkte in den beiden, vorangegangenen Umläufen) von 12 Strafpunkten vorwiesen, gelang Marcus Ehning mit Sandro Boy (v. Sandro x Grannus) und Marco Kutscher mit Cash (v. Carthago) aud dem Team Deutschland 1 jeweils einen Nullfehler-Ritt; somit belief sich der Gesamtpunktestand dieser Mannschaft - nach zwei Umläufen - auf 8 Fehlerpunkte.

Team Deutschland II, nach dem ersten Umlauf mit nur 4 Punkten behaftet, musste im zweiten Durchgang weitere 4 Punkte hinnehmen, lediglich Ludger Beerbaum mit Enorm (v. Escudo x Calypso II) und Alois Pollmann-Schweckhorst mit Candy (v.Coriall) gelang es, den Parcours fehlerfrei zu beenden. Rene Tebbel lieferte mit Celestial und 9 Strafpunkten das Streichergebnis, Lars Nieberg unterlief mit Loreana ein Flüchtigkeitsfehler.

Das nach dem ersten Umlauf strafpunktfreie Team Niederlande zeigte im entscheidenden Umlauf Nerven, denn lediglich Gerco Schröder gelang mit Eurocommerce Lanapoule ein fehlerfreier Ritt; somit kamen im zweiten Umlauf noch 8 Punkte auf das Konto der Niederländer und es kam zu einem entscheidenden Stechen mit den beiden punktgleichen deutschen Teams.

Für Deutschland I betrat Meredith Michaels-Beerbaum mit Checkmate (v. Contender x Pik Bube) als erste Reiterin den 280 m langen Stechparcours und legte einen fehlerfreien Ritt in 36,35 Sekunden vor.
Lars Nieberg drückte als Vertreter von Deutschland II mit Loreana (v. Lord) auf die Tube, seiner Stute unterlief jedoch in der beeindruckenden Zeit von 35,13 Sek. ein Hinterhandfehler.
Jeroen Dubbeldam - Olympiasieger von Sydney und Sieger im Grossen Preis von Aachen - vertrat die Niederlande im Stechen der Team-Trophy und verwies mit einem schnellen, fehlerfreien Ritt in 35,16 Sekunden auf sein Pferd BMC Nassau, die Konkurrenz auf die Plätze


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück Juli '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht