Karl Brocks siegt im Grossen Preis von Münster

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Karl Brocks siegt im Grossen Preis von Münster

Karl BrocksIn einer schweren Prüfung voller Überraschungen, gewinnt Karl Brocks sensationell den Grossen Preis von Münster in der Halle Münsterland mit seinem französischen Pferd Diabolo D'Ysieux vor Uwe Vollmer mit Zarah Leander.

Der 360m lange Normalparcours beim mit insgesamt 35.000 Euro dotierten Grossen Preis von Münster, bedeutete für viele namhafte Favoriten das Aus. Speziell, die vor dem Schlusssprung anspruchsvoll aufgebaute dreifache Kombination hinderte viele der Favoriten am Einzug ins entscheidende Stechen.
Als drittletzter Reiter, konnte Karl Brocks - Bereiter des Gestütes Famos - mit seinem ehrgeizigen, fünfzehnjährigen französischen Wallach Diabolo D'Ysieux (v. Royal Feu x If der Merze) das spannende Stechen, in einer Zeit von 32,56 Sekunden fehlerfrei absolvieren und sicherte sich mit diesem Husarenritt die Gewinnprämie in Höhe von 9.000 Euro.

Überraschender Zweiter wurde Uwe Vollmer aus Herford mit seiner 13-jährigen Oldenburger Fuchsstute Zarah Leander (v. Zeus x Der Radetzky), fehlerfrei in 32,98 Sekunden. Dritter in dieser Prüfung, wurde der Sieger im VW-Championat, Franz-Josef Dahlmann, der mit Pikeur Calanda (v. Cassini I x Calvadur) in fehlerfreien 33,98 Sekunden, seine derzeit beachtliche Form erneut unterstrich.
Im Gegensatz zu anderen namhaften Springreiter, die erst am Vortag vom Turnier aus Dubai zurückgeflogen waren und aufgrund verschiedener Springfehler im Normalparcours, erst gar nicht den Sprung ins Stechen schafften, gelang Vorjahressieger Ludger Beerbaum mit seinem unroutinierten Zangersheide-Wallach L'Espoir (v. Landwind II) ebenfalls ein fehlerfreien Ritt in 36,43 Sek., er wurde Sechster.

Der von Karl Brocks gerittene SF-Wallach Diabolo D'Ysieux, stammt vom französischen Springpferdevererber Royal Feu ab, der als Sohn des Lord Gordon, das besonders interessante Springblut von Alme und Laudanum xx in sich vereint.
Diabolo D'Ysieux war 5- und 6-jährig Finalteilnehmer am französischen Championat in Fontainebleau und konnte bereits vor dem Beritt durch Karl Brocks, mit Michel Robert, Rolf-Göran Bengtsson und Fritz Fervers zahlreiche Meriten in internationalen Springprüfungen sammeln.


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück August '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht