Jörg Kreutzmann triumphiert in Gera

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Jörg Kreutzmann triumphiert in Gera

Jörg Kreutzmann aus Steinburg gewann gestern souverän den Großen Preis der Deutschen Kreditbank beim international besetzten Turnier in Gera. Das Besondere: Der Steinburger konnte sich ebenfalls den zweiten Platz sichern.

Nur vier von insgesamt 38 gemeldeten Teilnehmern gelang gestern der Sprung ins anschliessende Stechen, der vom Parcourschef Wolfgang Meyer aufgestellte Kurs erwies sich letztendlich als sehr anspruchsvoll für eine Springprüfung der Klasse S***.
In Abwesenheit der deutschen Olympiareitern, die sich derzeit auf die Vorbereitungen für Hong-Kong konzentrieren, konnte das Publikum trotzdem mit den gebotenen Leistungen sehr zufrieden sein. Felix Hassmann aus Lienen brachte beispielsweise viele Pferde in Gera an den Start, ihm gelang durch einen fehlerfreien Ritt mit dem Holsteiner Claim Collin (v. Corrado x Capitol) der Sprung ins Stechen. Holger Wulschner konnte ebenfalls seinen neunjährigen Wallach Le Beau (v. Lancer II) für den Stechparcours qualifizieren.

Der Mann des Tages im Großen Preis von Gera war jedoch der Steinburger Jörg Kreutzmann, der sich mit seinen beiden Pferden für das Stechen qualifizieren konnte und mit dem zehnjährigen hannoveraner Wallach Goshawk (v. Graf Top x Akzent I), in einer Zeit von 43,51 Sekunden, diese Prüfung für sich entscheiden konnte. Goshawk ist in der Szene alles andere als unbekannt, bereits im Jahr 2007 hatte Kreutzmann mit dem vermögenden Graf-Top-Sohn zahlreiche Erfolge in S***-Springen feiern können.
Seinen Ruf als Meisterreiter bestätigte Jörg Kreutzmann mit einem phantastischen Ritt mit dem dreizehnjährigen belgischen Hengst Sauternes ter Vlucht (v. Gotspe x Skippy II), der Steinburger belegte mit dem als sprunggewaltig aber nicht ganz einfach bekannten Pferd den zweiten Platz in dieser Prüfung (o Fehler in 52,11 Sekunden). Seine beiden Kontrahenten mussten im Stechparcours Hindernisfehler hinnehmen, Felix Hassman belegte mit Claim Collin somit den dritten, Wulschner mit Le Beau den vierten Platz in dieser Konkurrenz.
Für seinen Sieg kassierte Kreutzmann 6200,- EUR, der zweite Platz brachte dem Steinburger zusätzlich 5100,- EUR in die Turnierkasse.


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück Mai '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht