Isabell Werth erwirkt Einstweilige Verfügung gegen Soenke Lauterbach

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Isabell Werth erwirkt Einstweilige Verfügung gegen Soenke Lauterbach

+++ Eilmeldung +++ Dressurreiterin Isabell Werth und ihr Anwalt Andreas Kleefisch aus Münster haben gegen den FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach wegen einer falschen Presseerklärung eine Einstweilige Verfügung erwirkt.

Isabell WerthIn der bemängelten Presseerklärung vom 30.01.2014 behauptet der FN-Generalsekretär: "Die Gutachten beschrieben lediglich die technischen Möglichkeiten, sie trafen aber keine Aussagen zur Wahrscheinlichkeit."
Das Gericht hat mit Beschluss vom 05.02.2014 festgestellt, die Behauptung Sönke Lauterbachs "ist damit nachweislich nicht wahr" (hier PDF-Dokument). Somit würde diese Behauptung Dressurreiterin Isabell Werth "in ihrem allgemeinen Persönlichkeitsrecht beeinträchtigen".

Die Einstweilige Verfügung wurde heute um 12:00 Uhr sowohl der FN, wie auch Lauterbach in Halle zugestellt - trotzdem sieht die FN bisher keinen Grund, der rechtstaatlich getroffenen Gerichtsentscheidung Folge zu leisten. Formal gesehen, würde eine weitere Aufrechterhaltung dieser Behauptung zu einer Strafzahlung in Höhe von 250.000 Euro führen.

Bei Werths Pferd El Santo war im Rahmen der Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld 2012 die verbotene Substanz Cimetidin festgestellt worden. Daraufhin hatte die Erste Kammer der Disziplinarkommission der FN die Dressurreiterin gesperrt, weil sie davon ausging, dass der Fund der Substanz auf "eine fahrlässige Sorgfaltspflichtverletzung im Stall der Reiterin zurückzuführen sei." Dies bestritt die Reiterin stets und bemühte sich mit Hilfe unabhängiger Gutachten um eine Klärung des Vorfalls. Darüber hinaus erhoben Werth und ihr Anwalt Einspruch gegen die Entscheidung, der Fall soll demnächst vor dem Grossen Schiedsgericht der FN verhandelt werden.

Die FN flüchtete jedoch in Wortklaubereien und schenkte nicht einmal der Gutachterexpertise Glauben, die besagte "Von den drei geschilderten Mechanismen werden die Nrn. 1 (Rücklauf durch undichtes Rückschlagventil) und 3 (Unterdruckstöße) als weniger wahrscheinlich eingeschätzt. (...) Der Mechanismus Nr. 2 (Einsaugen durch Entnahme an Zapfstellen) ist dagegen praktisch unvermeidbar, wenn bei druckloser Ringleitung an 2 Stellen Zapfventile betätigt werden."

Worum es geht:
El Santos Nachbarpferd Warum Nicht stand aufgrund einer Hüftverletzung unter dem Entzündungshemmer Phenylbutazon, ein Mittel das jedoch die Magenschleimhaut der Pferde angreift. Um diesbezügliche Schäden im Vorfeld zu vermeiden, bekam Warum Nicht Cimetidin verabreicht.
Nach eingehender Untersuchung des Sachverhaltes, stellte sich heraus, dass ein Ausfall der elektrischen Pumpe des Tränkesystems zu einem Unterdruck in der Zirkelleitung hätte führen können - somit hätte offensichtlich das Präparat von Warum Nichts Tränke in die Tränke von El Santo gelangen können.

Die FN hatte jedoch in diesem Zusammenhang behauptet, die Gutachten müssten in diesem Fall eine Wahrscheinichkeit für dieses Ereignis benennen müssen. Da aber im obigen Gutachten, der Experte sogar von "unvermeidbar" sprach, hätte der FN-Generalsekretär - nach Kenntnisnahme der Gutachten - nicht mehr behaupten dürfen "sie trafen aber keine Aussagen zur Wahrscheinlichkeit", wie in der Pressemeldung der FN vom 30.01.2014 geschehen.

Die FN und Lauterbach haben sich in dieser Angelegenheit keinesfalls mit Ruhm bekleckert, in der Öffentlichkeit entstand in den letzten Tagen und Wochen zunehmend der Eindruck, der Reiterverband, versuche mit Gewalt einen "tragischen Fall" zu konstruieren, der in Wirklichkeit keiner ist. Die FN ist jedoch ein eingetragener Verband, dessen Regeln keinesfalls rechtstaatlichen Prinzipien widersprechen dürfen. Hätte Herr Lauterbach - statt populistisch wirksame Pamphlete zu verfassen - einmal Nietzsche gelesen, so hätte er bestimmt den Satz lesen können "Eine Behauptung wird stärker als ein Argument, wenigstens bei der Mehrzahl der Menschen: denn das Argument weckt Mißtrauen. Deshalb suchen die Volksredner die Argumente ihrer Parteien durch Behauptungen zu sichern."

Doch ein demokratischer Rechtstaat interessiert sich kaum für populistische Behauptungen - ausser sie entsprechen laut Meinung der Gerichte nicht der Wahrheit. Und dann werden sie durch Einstweilige Verfügungen - wie in diesem Fall - kassiert.

[Update] - Lauterbach legt Widerspruch gegen diesen Beschluss ein


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:


Kommentare

#1  Merrie um 05.02.2014, 17:00
Das ist hart. Man sollte niemlas Sachen behaupten die nicht den Tatsachen entspechen. Ich hatte ein Mal mit Herrn Lauterbach zu tun im Rahmen einer Versammlung gegen die Pferdesteuer. Wenn er in diesem Fall auch für uns sprach war mir der Mann sofort unsympathisch. Er kam damals ziemlich großspurig daher, hörte kaum zu und bügelte seine Gegenredner stets runter.
Sein Auftrtritt war meiner meinung nach wirklich sehr populistisch. Fast schon unangenehm. Tja, wenn man mit Sprüchen um sich schmeisst, trifft es einen irgend wann. Aber mir war die gesamte Fn schon immer suspekt :-(((

#2  Janne um 05.02.2014, 17:12
Die fn ist ein [admin-edit]laden. Sie kassieren uns alle ab. Habt ihr schon mal überlegt, wie sich die Meldegbühren seit der Teuroumstellung entwickelt haben? Ist alles so teuer geworden, dass man sich als E- und A-Reiter die Turnierreiterei imer weniger leisten kann. Und von diesem Geld bleibt bei den Vereinen nichts hängen. Die fn hat sich zum Abzocker der kleinen Turnierreiter entwickelt und jetzt gehen sie auch gegen Isabel Weth vor.

Mit der haben sie sich jahre lang gebrüstet. Von wegen "unsere Dressur Queen" und so. Jetzt wollen sie ihr den Hals zudrehen. Warum? Deutschland, deine hinterhältigen [admin-edit]. Wenn man das alles durchliest ekelt es mich. Und von solchen Typen lassen wir uns mit unseren Startgeldern brav abzocken? Leute lasst uns mal was gegen den haufen unternehmen!!!!

ADMIN: Bitte keine Beleidigungen! Man kann hart kritisieren, sollte jedoch mit der Wortwahl etwas aufpassen. Danke!

#3  AnonyHorse um 05.02.2014, 17:20
Die FN war noch nie UNSER Anwalt. Die FN hat seit jeher in eigener Tasche gewirtschaftet. Ich behaupte mal, das die Interessen der Reiter denen ziemlich am Allerwertesten vorbei gehen. Solange die Mitgliederbeiträge fliessen, machen die ihren Ramsch wie gehabt weiter.
Janne!
Da hast du Recht. Die Turniergebühren sind ins Unermässliche gestiegen, jede Kleinigkeit wie Nachnennung und so weiter kosten unverschämt viel Geld. Dieser Haufen in warendorf sollte mal ihre internen Kostenstrukturen überholen und vielleicht einige Nichtsnutze entlassen, anstatt unsere Gebühren unverschämt zu erhöhen.
BTW: Diese ganzen Prozesse bezahlt der haufen munter und fröhich von unserem Geld. Eine Frechheit!!! Sie sollten den Lauterbach entlassen!!! Wie kann man mit so einem Verhalten seinem Arbeitgeber schaden? In jeder normalen Firma würde man den Mann rauswerfen. Aber das tut denen nicht weh, es ist UNSER (!!!) Geld, das die FN verprozessiert!!!

#4  Plonk um 05.02.2014, 17:30
Merkt ihr erst jetzt was hier gespielt wird? Die fn ist die Melkmaschine der organisierten Reiter. Sie saugt uns hintenrum elegant aus und vornerum brüsten sie sie sich damit, was sie nicht alles für uns tun. Es stimmt! Sie kassieren ihre dummen Lämmer ab!
Die Meinungen zum Fall Werth gehen ziemlich weit auseinander, aber offensichtlich hat sie Recht zumindest sehen es die Gerichte so. Wir sind hier doch nicht in der Bananenrepublik Burundi, dass sich so ein Verband über deutsche Gesetze hinweg setzen kann! Der Lauterbach fühlt sich wohl wie der King hat aber vergessen, dass in Deutschland die Monarchie abgeschafft worden ist. Eine Sauerei ist das!

So wie bei der FIFA Mauscheleien und Vetternwirtschaft immer mehr aufdedeckt wird, so sollte man auch die FN hinterfragen! Da kommen bestimmt viele unappetitliche Details raus. Boah...

#5  Kathrin Pferde-Gestuet.de um 05.02.2014, 17:38
@Plonk

Der Vergleich mit der FIFA dürfte ziemlich gut passen. Hinter Grossgrundbesitzergehabe, Intransparenz und Uneinsichtigkeit verstecken sich oftmals unappetitliche Details. Es ist aber das Schicksal vieler Verbände / Organisationen, siehe aktuell auch die Fälle vom ADAC. Wenn die Mitglieder und die Öffentlichkeit keinen Druck machen, "galoppieren" diese Verbände in ganz anderer Richtung, wie von der Mehrheit der Mitglieder gewünscht.

#6  Jenny um 05.02.2014, 17:44
Also ich bin ein großer Fan von Isabell Werth und finde, daß die FN schon seit einem halben Jahr Rufmord gegen die Frau betreibt. Angeblich will sie auch den Verband um Millionen verklagen (http://www.welt.de/sport/article123205483/Isabell-Werth-plant-Millionenklage-gegen-den-Verband.html). Finde ich gut. Man darf sich nichts gefallen lassen und schon mal gar nicht von Bürokraten, die einen hintergehen.

#7  Ulrike M. um 05.02.2014, 17:51
Die Frau hat Courage! Zeig es Ihnen Isabell! Smoke them out of their holes!

#8  Philipp um 05.02.2014, 18:42
@AnonyHorse

du schreibst
>Sie sollten den Lauterbach entlassen!!! Wie kann man mit so >einem Verhalten seinem Arbeitgeber schaden?

Wird wohl kaum gehen. Ein kurzer Blick ins Impressum dieser obskuren Rittervereinigung, verrät dass Herr Lauterbach Vorsitzender des Geschäftsführenden Vorstandes der FN ist. Wer soll denn den Wuschelkopf entlassen?

Nichts für Ungut,
Philipp

#9  Landgraf um 05.02.2014, 19:37
Das ganze kommt mir vor wie eine Inszenierung der früheren Stasi. Ich habe mal nach Cimetidin gegoogelt und musste in allen Quellen feststellen, dass Cimetidin Null leistungsfördernde, schmerzstillende oder sonstwie leistungsbeeinflußende Wirkung hat. Aber sowas von Null-Wirkung...Ist aber international erlaubt, nur national nicht.
Sagt mal Ihr FN-Fritzen, habt Ihr denn sonst nichts zu tun? Ihr macht euch sowas von lächerlich...Die FN ist nur noch peinlich. Kleine Mädchen 10 Prozent Rabatt beim unnützen Müslifutter anbieten und sich als Held fühlen reicht nicht mehr. Ihr seit nur inkompetent und peinlich. Und zockt uns (wie einige Poster hier anmerken) nur noch ab.

BTW: Auf deren Feabookseite steht immer noch nichts dazu. Was habt Ihr zu verstecken? Bekennt Euch mal zu dem Mist der gerade abläuft, anstatt die Facebookseite mit zig Säcken rabattiertes Futter vollzupflastern!! Wahrscheinlich wird jetzt aber an der "FN-Wahrheit" gestrickt und demnächst erscheint mal wieder eine nichtssagende aber abenteurlich klingende Erklärung für den ganzen Mist.

#10  Philipp um 05.02.2014, 20:08
#Landgraf
Yep, man bekommt langsam das Gefühl, dass es sich um ein Schauprozess Marke frühere DDR handelt. Warum man das aber gerade mit der Isabell Werth macht, das verstehe ich nicht. Die Frau hat erstens mal extrem viel für den deutschen Dressurruf geleistet und zweitens kann es nicht sein, dass obskure Verbandsgerichte über Menschen in diesem Land entscheiden!
I. Werth sollte diese Brüder, die sich ihr eigenes (Un)Recht zusammenfantasieren vor ordentliche Gerichte zerren. Die Zeiten der Gutsherrengerichtsbarkeit sind rum! FN, ADAC und wie sie sonst heissen, müssen sich mal deutschem Recht beugen.

#11  Kathrin Pferde-Gestuet.de um 05.02.2014, 20:18
So, Ihr Lieben!

Für heute machen wir hier vorerst Schluss, morgen geht es weiter. Eure Meinung zu diesem Thema zählt!

Kurze Infos zum User-Feedback:
- Es haben uns via Kontaktformular bisher 52 Mails erreicht, in denen Leser ihre Meinung kund tun. Einen Teil davon werden wir sicherlich in einem gesonderten Artikel veröffentlichen, selbstverständlich anonymisiert und mit dem Einverständnis der jeweiligen Verfasser.
- Dieser Artikel ("Isabell Werth erwirkt Einstweilige Verfügung gegen Soenke Lauterbach") wurde seit Veröffentlichung (ca. 13:30 Uhr) bis jetzt (ca. 20:15 Uhr) durch ca. 2.100 verschiedene Besucher aufgerufen

Vielen Dank!

#12  nelly um 06.02.2014, 09:50
1. Warum konnte man seit gestern Abend hier nicht kommentieren? Hier wird doch nicht zensiert?
2. Ich finde, daß die ganze Sache mehr als verwirrend ist. Daß Cimetidin kein Doping ist, ist mir auch klar. Warum ist es aber Medikation, wenn es keinen Einfluss auf Leistung oder Schmerzempfinden der Pferde hat? Und warum wird deswegen dann so ein Brimborium gemacht?

#13  Kathrin Pferde-Gestuet.de um 06.02.2014, 10:00
Hallo Nelly!

Zu Frage 1.:
Die Diskussion um diese Vorgänge wird zuweilen sehr emotional geführt, was oftmals zu wüsten Beschimpfungen und Beleidigung führt. Nutzermeinungen dazu sind jederzeit willkommen, aber auch hierbei gilt es, sich nicht im Ton und Wortwahl zu vergreifen. Da dies aber oftmals der Fall ist, müssen wir derartige Beiträge (sobald wir sie sichten) löschen. Beschimpfungen sind nun einmal kein Mittel des Meinungsaustausches!
Da wir aber nachts auch mal schlafen müssen, können wir die in dieser Zeit eingestellten Beiträge nicht sichten. Somit bleibt ab und an die Kommentarfunktion ausgeschaltet.

Zu Frage 2.:
Warum Cimetidin "Medikation" ist, können wir Dir hier nicht beantworten, da musst du die FN fragen, die haben dieses Mittel als Medikation deklariert.
Das "Brimborium" machen nicht wir - Urheber ist der Fall FN vs Werth, wir berichten leidglich darüber. Dass der Fall derartige Wellen schlägt, deutet wohl darauf, dass sich relativ viele Menschen dafür interessieren. ;-)

#14  nelly um 06.02.2014, 10:22
@Kathrin
Ok, verstehe ich. Warum akzeptiert denn IW nicht ihre Sperre? Sie ist doch von der Disziplinarkommission der FN doch zu einer Sperre verurteilt worden, oder nicht? Warum sitzt sie denn ihre 6 Monate Sperre ab und gut ist?

#15  Philipp um 06.02.2014, 10:32
@nelly
Die Disziplinarkommission der FN ist kein ordentliches Gericht sondern ein Verbandsorgan. Darum geht es doch: Normale Gesetze und der Rechtstaat haben Vorrang vor internen Verbandsregeln.

Warum soll sie ihre Strafe "absitzen", wenn sie sich ungerecht behandelt fühlt? In einem demokatischen Rechtstaat kann man jederzeit die Gerichte anrufen, wenn man meint man wäre im Recht. Ist auch gut so, wir sind hier nicht im Kommunismus!

#16  Sören um 06.02.2014, 10:49
Viele Verbände sind in der Tat sehr nützlich für ihre Mitglieder. Allerdings sind Verbandsleute oft realitätsfremd und wichtigtuerisch. Betrachtet man aktuell den Fall ADAC, da schwant einem nichts gutes: Willkür, Intransparenz bis hin zu undemokatischen Strukturen und zeitweise auch fragwürdige Akltivitäten. Da wird die FN keine Ausnahme sein.
Was aber die FN ist, sie ist dreist. Das Vorgehen dieser dreisten Verbandsfritzen gegen ein Aushängeschild der Dressurreiter ist so, als ob der ADAC auf Sebastian Vettel verbandstechnisch eindreschen würde, wenn er einmal im Straßenverkehr geblitzt worden ist.
Ja, ja Verbände sind dreist. Man kann sie nur zur Vernunft rufen, wenn man da austritt und den Geldfluss in die Verbandskassen unterbindet. Anders lernen sie es nicht.

#17  Silke um 06.02.2014, 10:57
Hallo an alle!
Also ich bin "nur" Freizeitreiterin. Ich habe noch nie auf Turniere geritten und werde es auch nicht tun. Mein Pferd hat seit Jahren eine leichte Heu und Pollenallergie die wir mit nassem Heu, etc. im Griff bekommen haben. Aber ab und an bekommt mein Pferd auch etwas Venti. Trotzdem reite ich in der Zeit, das wurde mir von meinem TA und der Uniklinik so empfohlen (Durchlüftung der Lunge und bessere Durchblutung).
Da würde ich permanent gegen die Regeln der FN verstoßen oder wie? Kopfschüttel

#18  Philipp um 06.02.2014, 12:57
@Silke
Das ist ja gerade der Clou: Du reitest kein Turnier. Würdest Du mit Venti drin dein Pferd auf Turnier reiten, wärst du bei einer Kontrolle dran. Ist ja auch richtig so.
Das Problem sind nicht die Medikamente, denn Pferde müssen behandelt werden wenn sie allergisch sind. Das Problem ist, wie Menschen mit diesen Tatsachen umgehen. Also, pass weiter auf dein Pferd auf und sieh zu, dass ihr beide happy seid!

#19  Hollycow um 06.02.2014, 13:43
Noch ein argument mehr meine PM mitgliedschaft zu kündigen. Hoffentlich hält es IW gegen diese nasen durch! Go Isa go!

#20  Epileptic Salvatore Bruno um 06.02.2014, 14:07
Die FN, der dreiste Laden,
Wir* das Speck und sie die Maden,
Ärgert uns Tag ein, Tag aus,
Leben selbst in Saus und Braus.

Knipst uns ab die gute Kohle,
Schleicht draufhin auf leiser Sohle.
Zerrt uns auch noch vor Gericht,
Ganz normal ist das ja nicht.

Unrecht tun ist ja nicht schwer,
Eingeständnis aber sehr!
Ihr glaubt wohl, wir sind ja blöde,
Diese Einstellung ist öde!

PM-Kohle wollt Ihr zocken?
Uns mit Billigfutter locken?
Kümmert Euch um Reitersachen
Und hört auf den Clown zu machen!

*Wir = Reiter / Beitragszahler

#21  DerPate um 06.02.2014, 14:25
Bravissimo Salvatore! Werde dir macke angebota, wasse du nich ablehne konne!!

#22  Philipp um 06.02.2014, 14:41
@Epileptic Salvatore Bruno

Köstlich...Touché! Du kommst ins Recall ! ;-)


Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück September '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht