Holsteiner Hengst Chambertin ist tot

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Holsteiner Hengst Chambertin ist tot

Am 9. Februar ist der holsteiner Hengst Chambertin (v. Cambridge x Cor de la Bryere) eingeschläfert worden. Eine alte Sportverletzung hatte dem Springpferdevererber zunehmend zu schaffen gemacht, so dass ihm medizinisch nicht mehr geholfen werden konnte.

Chambertin war in den letzten Jahren zu einem der weltweit begehrtesten Springpferdevererber avanciert, Top-Pferde wie Catch me if you Can (mit Ludger Beerbaum), Chacco-Blue (mit Alois Pollmann Schweckhorst), oder Olympiasieger Cedric (mit Laura Kraut) belegen eindrucksvoll die durchschlagende Vererbungskraft des Holsteiners, der in neuerer Zeit zu den führenden Hengsten laut Zuchtwertschätzung der FN (für 2008 Zuchtwert Springen 146) zählt.
Chambertin, der Springpferdeprüfungen in Serie gewonnen hatte, war unter Jörg Naeve im Jahr 1999 holsteiner Landeschampion, ehe ein Kreuzbandriß seine sportliche Karriere abrupt beendete. Die für ihn typische Elastizität, Leistungsbereitschaft und Springvermögen, finden sich bei einem Großteil seiner Nachkommen wieder.
Der 1993 geborene dunkelbraune Hengst ist ein Sohn des S-Siegers Cambridge (v. Caletto I x Marlon XX), Chambertin entspringt dem berühmten Holsteiner Stamm 18a2.

Pedigree
Chambertin (Holst.) Cambridge Caletto I Cor de la Bryere
Deka
Marlon xx Tamerlane xx
Maralinni xx
Desiree VII Cor de la Bryere Rantzau xx
Quenotte B
Wilga Lord
Nikola

Diesem Stamm entspringen zahlreiche, international erfolgreiche Springpferde wie Calle Cool (v. Concerto II x Landgraf I) unter Carsten-Otto Nagel, Arturo Jun. (v. Arturo x Corleone) unter Christian Ahlmann, oder Cristallo (v. Carthago x Alcatraz) unter Alois Pollmann-Schweckhorst. Der Stamm 18a2 brachte ebenfalls eine ganze Reihe gekörter Hengste hervor, darunter der 1987 geborene Hengst Classiker (v. Calypso II x Nevado xx, Deckstation Schockemöhle), die Lord-Söhne Lennon (M.v. Sable Skinflint xx), Leonardo I und II (M.v. Farnese), oder Marmor (v. Marengo x Colonel).

Chambertin hinterlässt über 100 eingetragene Zuchtstuten und acht gekörte Söhne, darunter die derzeit viel besprochenen Chacco-Blue (v. Chambertin x Contender, Deckstation Paul Schockemöhle) und Chalan (M.v. Carolus I, Hengststation Gerd Sosath). Das Gestüt Birkhof, wo Chambertin während der letzten Jahre als Vererber gewirkt hatte, verfügt über den gekörten Chambertin-Sohn Chamiro (M.v. Ramiro), der 2005 geborene Junghengst hatte seinerzeit den 30-Tage-Test in Neustadt/Dosse gewonnen.


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück Mai '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht