Holger Wulschner gewinnt Goldene Peitsche in Hardenberg

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Holger Wulschner gewinnt Goldene Peitsche in Hardenberg

Holger WulschnerHolger Wulschner aus Groß Viegeln gewinnt mit seinem springgewaltigen Holsteiner Wallach Clausen das Stechen um die Goldene Peitsche, die Hauptprüfung beim traditionsreichen Burgturnier in Nörten-Hardenberg.

Der von Frank Rothenberger aufgebaute Parcours stellte das Starterfeld vor ernsthaften Problemen: bedingt durch die relativ geringen Abmessungen des Springplatzes (ca. 60 x 35m) und die Mittagshitze - 27-28 Grad im Schatten - wurde die schnelle Hindernisabfolge und letztendlich die - zum Ende des Parcours hin - nachlassende Kraft der Pferde vielen Reitern zum Verhängnis, so daß auch bekannte Größen wie Mylene Diederichsmeier oder Ludger Beerbaum  es nicht schafften, den Umlauf fehlerfrei zu beenden.
Ludger Beerbaum handelte sich mit seinem Hannoveraner Wallach Enorm (v. Escudo I) einen Strafpunkt wegen der Überschreitung der erlaubten Zeit ein, ein Schicksal das er mit Hugo Simon (mit dem Holsteiner Caldato v. Caretino x Landgraf), Christian Ahlmann und Ulrich Kirchhoff teilte.

Für das Stechen um die Goldene Peitsche von Nörten-Hardenberg, konnten sich durch einen fehlerfreien Ritt im Umlauf lediglich vier Teilnehmer qualifizieren, darunter auch Holger Wulschner mit Clausen (v. Calato), Jens Klöppel aus Scheeßel mit Carino (der bereits in Braunschweig auf sich aufmerksam gemacht hatte), Lars Bak Andersen mit dem Holsteiner Verbandshengst Con Air (v. Contender) und die letztjährige Gewinnerin dieser Prüfung, Christina Liebherr mit No Mercy (v. Libero H).
Mit einem Sieg am heutigen Sonntag, hätte die Schweizerin die "Goldene Peitsche" für immer behalten dürfen, worauf auch die Klasse und Erfahrung von Pferd und Reiter im Vorfeld des Stechens hindeuteten.

Klöppel handelte sich als erster Teilnehmer am Stechen zwei Springfehler ein, Andersen unterlief mit Con Air ebenfalls ein Fehler in einer Zeit von 45,17 Sekunden.
Holger Wulschner gelang ebenfalls kein fehlerfreier Ritt, er setzte allerdings mit 41,14 Sekunden eine beachtenswerte Zeitmarke an, die der letzten Teilnehmerin am Stechen - Christina Liebherr, die zunächst "ruhig" eine Nullrunde erreiten wollte - zum Verhängnis wurde: nach einem Hindernisfehler, versuchte zwar die Schweizerin das Tempo anzuziehen, was ihr jedoch in der Zeit von 42,78 nicht ganz gelang, so daß Holger Wulschner mit Clausen (10-jähriger Holsteiner wallach von Calato x Corleone) und einem Springfehler die Goldene Peitsche gewann.


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück Mai '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht