Grosser Preis von Hessen geht an Gert-Jan Bruggink

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Grosser Preis von Hessen geht an Gert-Jan Bruggink

Reitturnier Frankfurt Festhalle - Der schnelle Niederländer Gert-Jan Bruggink holt nach einem spannenden Stechen den Sieg im mit insgesamt 75.000 Euro dotierten Grossen Preis von Hessen. Knapp geschlagener Zweiter wurde Marcus Ehning aus Borken.

Gert-Jan Bruggink gewinnt in der Festhalle in Frankfurt den Grossen Preis von HessenNervenaufreibend bis zum letzten Augenblick war es in der Frankfurter Festhalle, als es um die Entscheidung im Großen Preis von Hessen ging. Angesichts des hochkarätig besetzten Teilnehmerfeldes war bereits vor dem Stechen klar, dass lediglich Hundertstel Sekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden würden. In diesem "Spiel der Grossen" hatte schlussendlich der Niederländer Gert-Jan Bruggink mit Primeval Dejavu (v. Heartbreaker x Ramiro Z x Zeus) die Nase vorn, gerade einmal drei Hunderstel Sekunden vor dem Zweitplatzierten Marcus Ehning mit Sabrina (v. Sandro Boy x Landadel).
"Jetzt habe ich ein wenig Weihnachtsgeld gesammelt und kann am Montag einkaufen gehen," so der glückliche Niederländer augenzwinkernd, dem mit dem neun Jahre alten belgischen Wallach im Stechen der höchstdotierten Prüfung des Festhallenturniers buchstäblich alles gelang. Ganze 18.750 Euro war der hauchdünne Vorsprung auf Marcus Ehning wert.

Von insgesamt 41 für diese Prüfung eingetragenen Paaren, gelang lediglich acht Kandidaten der Sprung ins Stechen - darunter auch gleich drei Reiter des Borkener Stalles Ehning. Neben Aushängeschild und Publikumsliebling Marcus Ehning, auch die schwedische Stallbereiterin Nicole Persson mit der Holsteiner Schimmelstute Quante (v. Aljano x Alcatraz) und Johannes Ehning mit seinem routinierten KWPN-Pferd Salvador V, der am Ende Platz acht belegte.
Auf Platz drei in diesem Springen ritt der Niederländer Jeroen Dubbeldam mit dem neunjährigen KWPN-Wallach Zenith SFN (v. Rash R x Fuego du Prelet).

Turnierorganisator Paul Schockemöhle zeigte sich mit den im Grossen Preis gebotenen Leistungen und mit dem Ausgang der Prüfung sehr zufrieden: "Ich glaube wir haben wirklich sehr spannenden Sport gesehen [...] und die Zuschauer haben es ja auch gedankt." Vor Beginn dieser Hauptprüfung am Sonntagnachmittag, hatten die internationalen Springreiter ihre sieben- und achtjährigen Nachwuchspferde im Lotto-Hessen Preis, dem Finale der Youngster's Tour dem Publikum vorgestellt. Dieses Springen konnte der in Belgien lebende Marc Bettinger - Deutscher Meister des Jahres 2012 - für sich entscheiden. Zweiter in dieser Prüfung wurde wiederum Marcus Ehning mit dem westfälischen Hengst Comme il Faut. Dies ist besonders erwähnenswert, denn Comme il Faut ist ein Kind besonderer Eltern: Sein Vater ist der hocherfolgreiche Sporthengst, Olympiateilnehmer und mittlerweile profilierte Springpferdemacher Cornet Obolensky, seine Mutter ist keine geringere als die legendäre Springstute Ratina Z. (Bild: Karl-Heinz Frieler)


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück August '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht