Global Champions Tour - Pessoa klagt sich ins Finale

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Global Champions Tour - Pessoa klagt sich ins Finale

Der von der FEI zu einer Geldstrafe und viereinhalb Monaten Sperre verurteilte Brasilianer Rodrigo Pessoa hat vor einem Gericht in Rio de Janeiro eine Einstweilige Verfügung gegen seine Suspendierung erwirkt. Damit darf der Springreiter beim Finale der Global Champions Tour starten.

Pessoa darf im Finale der Global Champions Tour startenDadurch, dass das Finale der Global Champions Tour in Sao Paulo stattfindet und die Einstweilige Verfügung gegen die Sperre des Weltverbandes FEI bei einem brasilianischen Gericht erwirkt worden ist, darf nun der Olympiasieger in seinem Heimatland - trotz weltweiter Sperre - an Turniersportveranstaltungen teilnehmen. Pessoa hatte am vergangenen Wochenende in Brüssel eine Presseerklärung zum positiven Test seines Pferdes Rufus in Hongkong abgegeben, in der er einige abenteurliche Erklärungsansätze für den Fund der verbotenen Substanz Novinamide zu liefern versuchte und will in Sao Paulo seine Pferde Rufus, Let's Fly und Palouchin de Ligny zum Einsatz bringen.

Das Finale der Global Champions Tour (GCT) in Sao Paulo beginnt heute und war aufgrund der Tierseuche Rotz, Anfang Oktober verschoben worden. Die Sponsoren des mit insgesamt 1,8 Millionen Euro höchst dotierten Reitturniers der Welt hatten vor einigen Tagen sogar angekündigt, das bereits üppige Preisgeld-Etat nochmals anzuheben: Der beste und der zweitbeste Teilnehmer der Global Champions Tour in Sao Paulo erhalten eine Sondervergütung von 100.000,- bzw. 50.000,- Euro, zusätzlich wird der Pfleger des besten Pferdes wird mit 10.000,- Euro belohnt, der Pfleger des zweitplatzierten Pferdes erhält 5.000,- Euro.

Für das Finale der GCT hatten sich acht deutsche Reiter qualifiziert, darunter die amtierende Europameisterin und Weltranglistenerste Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen, Weltmeister und Olympiasieger Ludger Beerbaum aus Riesenbeck, der Mannschafts-Olympiasiger von Sydney Marcus Ehning aus Borken, Europameister Marco Kutscher aus Riesenbeck, Alois Pollmann-Schweckhorst aus Mühlen, der Olympiasieger von Atlanta Ulrich Kirchhoff aus Gronau, Daniel Deusser aus Ravensberg und der Holsteiner Thomas Voß, der aufgrund einer Verletzung seines Pferdes Leonardo B, den dänischen Wallach Pablo von Ludger Beerbaum für das Finale der Global Champions Tour zur Verfügung gestellt bekommen hatte.


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück Juni '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht