Debakel im Preis der Nationen

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Debakel im Preis der Nationen

Im Rahmen des CHIO in Aachen, beim Preis der Nationen, lief es für die Deutsche Mannschaft gar nicht gut. Sie belegte mit 30 Strafpunkten den siebten Platz. Gewonnen hat die USA mit 13 Strafpunkten vor Frankreich und den Niederlanden mit jeweils 21 Strafpunkten. 

CHIOEs sollte nicht sein. Das hoch favorisierte deutsche Team hatte einen ausgesprochen schlechten Tag beim Preis der Nationen in der Aachener Soers.
Als Marcus Ehning im Sattel von Gitania fehlerfrei in der ersten Runde blieb war alles noch in Ordnung, anschliessend war der berühmte "Wurm" drin. Rund 40.000 Zuschauer und die erfolgsverwöhnten deutschen Springreiter erlebten eine der größten Enttäuschungen der vergangenen Jahre.

Marco Kutscher lieferte mit seinem derzeitigen Spitzenpferd Montender in beiden Runden das Streichergebnis und war sehr enttäuscht. Im ersten Umlauf unterliefen ihm zwei und im zweiten sogar drei Abwürfe.

Meredith Michaels-Beerbaum hatte mit Checkmate insgesammt acht Strafpunkte und Marcus Ehning unterliefen im zweiten Umlauf auch zwei Abwürfe.
Ludger Beerbaum hatte sein Nachwuchspferd L`Espoir gesattelt und sammelte fünf und neun Punkte in den Umläufen.

Die Mannschaft der USA freut sich über den Sieg.


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück Juli '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht