Ahlmann erwägt Start für eine andere Nation

Pferdezucht - Pferdesport - Pferdehaltung

Pferdeanzeiger - Pferdeverkauf Online
Startseite About Kontakt Sitemap Impressum

Ahlmann erwägt Start für eine andere Nation

Der aufgrund verbotener Medikation seines Pferdes suspendierte Springreiter Christian Ahlmann, soll nach Meinung der FN für zwei Jahre vom Kader und Championaten ausgeschlossen werden. Ahlmann erwägt jedoch seinen Start für ein ausländisches Team.

Ahlmann erwaegt Start fuer fremde NationBei Ahlmanns Pferd Cöster war im Rahmen der Olympischen Spiele in Hongkong die verbotene Substanz Capsaicin nachgewiesen worden. Nach langem Hickhack hatte ein FEI-Gericht den deutschen Olympiateilnehmer bis zum 18. Dezember 2008 gesperrt. Diese Strafe war jedoch aus Sicht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung nicht hart genug und so beschloss die FN, Ahlmann innerhalb der nächsten 24 Monate, nicht mehr für ein deutsches Nationenpreis- und Championatsteam zu nominieren.
Im Verlauf dieser turbulenten Ereignisse, hatte der Springreiter mehrfach seine Unmut über das Verhalten der FN bekundet, die FN hatte wiederum per Anwalt verlangt, Ahlmann solle einige seiner Behauptungen zurücknehmen. So scheint derzeit eine "friedliche Einigung" kaum möglich, internationale Championate unter deutscher Flagge rücken für den Springreiter aus Marl in weiter Ferne.

Doch Christian Ahlmann erwägt laut einem Interview mit dem 'Hamburger Abendblatt' Starts für ein fremdes Land. Dies ist bei den Reitern nichts Aussergewöhnliches, so hatte das ukrainische Team bei den Weltmeisterschaften 2006 in Aachen mit zwei gebürtigen Deutschen (Björn Nagel und Katharina Offel) und Belgiern die Bronzemedaille nur knapp verpasst.
Ahlmann gab in diesem Interview zu Protokoll "Es verbietet mir mein Stolz, nach allem, was vorgefallen ist, an irgendwelche Teilnahmen mit dem deutschen Team zu denken." Konkrete Kontakte oder Pläne gäbe es aber jedoch nicht, fügte der Springreiter hinzu.

Nachdem verschiedene Medien darüber berichtet hatten, dass auch Ludger Beerbaum (allerdings hinter vorgehaltener Hand) über seine Kaderzugehörigkeit zum deutschen Team "ernsthaft nachdenkt", sollte man hierzulande den beiden Herren eine angenehme Reise und gutes Gelingen wünschen. Keglern würde man da "gut Holz" wünschen - dürfte aber in diesem Fall angesichts dieser Bilder unangebracht sein...


Frühere Artikel aus dieser Rubrik:

Schnellsuche

Pferde - Zucht - Sport

Newsletter


 Abonnieren
 Abbestellen

Tageskarte

Zurück Mai '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

News Feeds              Archive

Sämtliche Logos und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
© 2016 Pferde - Gestüt.de - Magazin zum Thema Pferd, Reitsport und Pferdezucht